Schützengesellschaft Wendelstein Bad Feilnbach e.V.
gegründet 1883

und herzlich willkommen auf der Internetseite der Schützengesellschaft Wendelstein Bad Feilnbach e.V.

Neuer Rekord beim Osterschießen

Mit einer Beteiligung von 52 Schützen endete das traditionelle Osterschießen der Schützengesellschaft Wendelstein Bad Feilnbach e.V. Auch dieses Jahr konnte unser Schützenmeister Gerhard Heinzl neben den Vereinsmitgliedern wieder viele Gäste begrüßen. Für die Teilnahme bedanken möchten wir uns bei den Vertretern der Gemeinde Bad Feilnbach dem zweiten Bürgermeister Herrn Vitus Gsteiger, der das Osterschießen eröffnete und Bad Feilnbachs Kurdirektor Herrn Hoffrohne. Unser Dank geht auch an die Auer Hubertusschützen die sich mit 12 Schützen beteiligten, dem Sportverein Bad Feilnbach mit 4 Schützen und Herrn Michael Bertel von der SSA Gaißach für ihre Beteiligung.
Mit insgesamt 1411 bunten Ostereiern konnte dieses Jahr eine neue Bestmarke erreicht werden. In der Schützenwertung erzielten zwei Teilnahmer über 100 Eier. An der Spitze Sepp Kurz mit stolzen 196 Eiern, gefolgt von Ignaz Hohenadler mit 111 Eiern. Dritter wurde Florian Bernrieder mit 86 Eiern. In der Jugendwertung erhielt Tobias Bernrieder 50 Eier. Zweite wurde Sarah Wolff mit 36 Eiern. Den dritten Platz konnte sich Amelie Kirner mit 27 Eiern sichern.
Auf Grund der guten Beteiligung hatte dich die Vorstandschft entschlossen, die Anzahl der ausgeschriebenen Fleisch und Wurstpreise der Glücksscheibe nachträglich zu erhöhen. Damit konnten sich zusätzlich 5 Schützen über Preise freuen. Bei der Bladlwertung der Glücksscheibe erreichte in der Schützenklasse Peter Strim von den Hubertusschützen Au mit einem 18,7 Teiler den ersten Platz. Auf den zweiten Platz kam Sepp Kurz mit einem 23,9 Teiler gefolgt von Richard Kotz Hubertusschützen Au mit einem 29,5 Teiler. Die Reihenfolge der weiteren Platzierten: Huber Alois sen., Florian Bernrieder, Bernd Cecil (SG Hubertus Au), Florian Grundsteiner, Michael Bertl (SSA Gaißach), Markus Grundsteiner, Gerhard Wingen, Siegfried Reisberger (SG Hubertus Au), Florian Gallitzendörfer, Markus Rastinger, Orlando Kehrer, Manfred Maierhofer (SV Bad Feilnbach).
Die Wertung der Glücksscheibe in der aufgelegt Klasse ergab folgende Reihenfolge: Auf den ersten Platz mit einem 26,1 Teiler kam Josef Schnitzenbaumer. Den zweiten Platz mit einem 33,2 Teiler sicherte sich Ignaz Hohenadler, gefolgt von Georg Schnitzenbaumer Sen. mit einem 71,5 Teiler. Vierte wurde Lydia Rastinger, fünfter Sebastian Kirner (Sv Bad feilnbach).
In der Jugendwertung der Glücksscheibe bekommt jeder Teilnehmer einen Preis. Den ersten Platz konnte Sarah Wolff mit einem 34,3 Teiler für sich entscheiden. Andrea Rastinger kam mit ihrem 102,5 Teiler auf den zweiten Platz. Den dritten Platz erzielte ihre Schwester Michaela Rastinger mit einem 151,9 Teiler. Weitere Reihenfolge der plazierten: Sebastian Weiß (SG Hubertus Au), Tobia Bernrieder, Maximilian Kehrer, Markus Embacher (SG Hubertus Au), Amelie Kirner und Mattias Böswald.
Nach der Preisverteilung konnten die Teilnehmer ausgestattet mit Ostereinern und sonstigen Preisen den Heimweg antreten.